Cover-Faking

Das kann teuer werden!

Aus aktuellem Anlass möchte ich mal auf ein ganz gefährlichen Trend hinweisen: Ich sehe immer wieder Hobbyfotografen und auch -modellen, die sich ein (eigenes) Foto schnappen und dieses in ein “Magazin-Cover” setzen.
Meist werden dabei natürlich auch die Original-Logos, die es im Internet überall zum Download gibt, verwendet. Man erweckt also den Eindruck, dass man z.B. auf dem Titel der „VOGUE“ ist.

Ich rate dringend von diesen “Späßchen” ab – das kann extrem teuer werden! Hier werden Marken- und Patentrechte verletzt, die eine sehr kostenintensive Abmahnung und Unterlassungserklärung nach sich ziehen können.

Aus diesem Grunde, lasst so was lieber. Im Übrigen wirkt es eh sehr unglaubhaft, wenn ein offensichtlich sehr schlechtes Foto plötzlich auf ein vermeintliches VOGUE-Cover gesetzt wird. Da genau hier der Eindruck entsteht, dass die VOGUE neuerdings auch schlechte Qualität akzeptiert, ist hier die Wahrscheinlichkeit hoch, dass mit einem Vorgehen der verletzten Marke zu rechnen ist.